Jeder kann bei sich beginnen, etwas zu verändern

Dinge neu zu denken bedeutet Aufwand, kostet Zeit, Mut und Energie. Wir tun es trotzdem.

 

Maßnahmen

Unsere tägliche Arbeit ist die Herstellung von CDs, DVDs, Notenbüchern und Merchandise-Produkten. Hierbei werden fossile Rohstoffe wie Öl und nachwachsende Rohstoffe wie Holz verwendet. Unser Ziel ist es, Ressourcenverbrauch zu vermeiden und genutzte Rohstoffe wiederzuverwerten, und so haben wir uns gefragt, wie wir Material einsparen können. Wir versuchen insbesondere die Verwendung von Kunststoff für CD- bzw. DVD-Boxen zu vermeiden und ersetzen diesen durch Papierprodukte. Bei der Verwendung von Holz achten wir darauf, dass wir recyceltes Material einsetzen. In einigen Fällen müssen wir aufgrund der Produktbeschaffenheit frische Papierfasern benutzen. Dann kommt FSCzertifiziertes Holz zum Einsatz, das aus kontrolliertem Anbau stammt.

Gemäß der Empfehlung von Greenpeace für einen sinnvollen und verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen

  1. Ressourcenverbrauch vermeiden
  2. Genutzte Ressourcen wiederverwerten
  3. Ressourcenverbrauch durch geeignete Maßnahmen ausgleichen

haben wir uns entschieden, zunächst einmal an alle Produkte mit der Fragestellung heranzutreten, wieviel Material eingespart werden kann und welches komplett verzichtbar ist. Dann versuchen wir, soweit es geht, Materialien wiederzuverwerten und im letzten Schritt gleichen wir die unvermeidbaren Energieaufwendungen durch den Kauf von CO2-Kompensationszertifikaten aus - soweit unsere Partner dies anbieten.

Unvermeidbar ist im Moment noch der Einsatz von Polycarbonat (Kunststoff) und Aluminium für die CDs und DVDs. Der vollständige Wechsel auf digitale Vermarktung erscheint uns an dieser Stelle nicht sinnvoll. Einer aktuellen Studie zufolge werden bereits jetzt 10-15% der weltweit erzeugten Energie für die Aufrechterhaltung der Internet-Infrastruktur aufgewendet - genausoviel wie für den gesamten Flugbetrieb aller Airlines zusammen. Und dieser Strom stammt mit Sicherheit nicht ausschließlich aus regenerativen Energiequellen.

Im Folgenden ist aufgezeichnet, wie wir unsere Zielvorstellungen bei jedem Produkt, das wir bislang überarbeitet haben, erreichen. Diese Liste erweitern wir ständig.

 
 

FSC®-zertifiziertes Papier

Unsere Produkte werden bislang in der Mehrheit aus den Rohstoffen Holz (als Papier und Pappe z.B. in Form von Büchern oder Papphüllen für CDs) und Rohöl (als Kunststoff z.B. in Form von CDs, deren Trays und Cases) hergestellt.

Während Holz ein nachwachsender Rohstoff ist, der zudem mit nachhaltigen und verträglichen Methoden hergestellt, gewonnen und veredelt werden kann, ist Rohöl eine fossile Ressource, die bald verbraucht sein wird und deren Gewinnung mit hohen Risiken verbunden ist. Außerdem ist diese Gewinnung obendrein sehr energieintensiv. Bei der Umstellung unserer Produkte auf ökologisch möglichst sinnvolle und nachhaltige Fertigung streben wir also einen vollständigen Verzicht auf Kunststoff sowie eine Verwendung von nachhaltig hergestellten Papierprodukten an. Für ersteres müssen wir Ersatzprodukte bzw. Verpackungsmöglichkeiten finden, für letzteres können wir auf sog. FSC®-Papiere wechseln. FSC® ist die Abkürzung für das Forest Stewardship Council. Diese gemeinnützigen, global organisierte Einrichtung stellt Regeln für die nachhaltige Nutzung von Waldflächen auf und kontrolliert die Bewirtschaftung dieser Waldflächen. Der Produzent des Holzes muss den gesamten Weg der Bäume vom Wald bis zum Großhändler dokumentieren. Produkte, die aus diesem Holz gefertigt sind, dürfen von den Produktanbietern mit einem Logo gekennzeichnet werden, damit der Verbraucher sehen kann, dass und wie er mit dem Kauf des Produktes die nachhaltige Forstwirtschaft unterstützt.

Als Produzent hat man die Wahl, ein FSC®-zertifiziertes Papier (FSC®-Mix mit Holzfasern aus FSC®-zertifiziertem Anbau und anderen, zur Papierproduktion notwendigen Stoffen) bzw. ein Gemisch aus FSC®-Fasern und Recycling-Produkten (ebenfalls FSC®-Mix) oder aber reines Recycling-Papier (FSC®-Recycling) zu verwenden.

Bei diesen Produkten haben wir uns für FSC® entschieden:

 
 

CO2 Emissionen

Bei der Herstellung dieser Produkte wurden - im Vergleich zur herkömmlichen Produktion -  die CO2 Emissionen reduziert oder die CO2-Emissionen des Druckprozesses wurden durch Kauf von Zertifikaten kompensiert ("klimaneutrale Produktion"):

 
 

Klimaneutrale Herstellung

Klimaneutrale Herstellung bedeutet, dass wir in der gesamten Produktionskette darauf achten, die Emissionen gering zu halten bzw. durch Zertifikate ausgleichen

Produkte mit klimaneutraler Herstellung:

 
 

Vegetabiler Druck

Die Farben werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, sind schwermetallfrei und bei Büchern auch mineralölfrei.

Bei diesen Produkten ist vegetabiler Druck zum Einsatz gekommen:

 
 

Chlorfrei

Chlor belastet die Umwelt extrem und ist den Kläranlagen problematisch, da es Bakterien abtötet, die zum Klären des Abwassers benötigt werden.

Chlorfrei gebleicht ist das Papier bei diesen Produkten:

 

Bodökosiegel